Faire Waren nach Hause oder im Hofladen Mandt

Das Thema Corona Virus und dessen Ausbreitung trifft uns alle täglich in sehr vielen Bereichen unseres Lebens. Für viele ist es auch zur Existenzbedrohung geworden.

Nach einem Gespräch mit einem der Leiter des Fair-Handelszentrums Rheinland ist mir besonders bewusst geworden, wie sehr auch die Strukturen im Fairen Handel zurzeit bedroht sind. Viele Weltläden mussten schließen. Auch wir von FairKoof können, wie viele andere Gruppen, durch den Wegfall der Sonntagsgottesdienste unseren Stand leider nicht mehr öffnen. Letztendlich sind die Leidtragenden die Kleinbauern in den Ländern Afrikas, Asiens und auch Lateinamerikas.

Spontan hat sich der Hofladen Mandt (Taubenweiherweg 47, Alfter)bereit erklärt eine Auswahl von Kaffee, Tee, Schokolade usw. aus unserem Sortiment zu übernehmen.

Gerne kann auch bei mir telefonisch bestellt werden und wir bringen die Waren zu Ihnen nach Hause. Wie beispielsweise aus passendem Anlass unsere fairen Osterhasen…

Helfen Sie uns weiterhin für unser Projekt Rescue Dada in Nairobi da zu sein und gleichzeitig den weltweiten Fairen Handel und die dafür mühsam erarbeiteten Strukturen zu schützen.

Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit, viel Kraft, und das nötige Gottvertrauen in diesen unsicheren Zeiten und sind dankbar für Ihre Unterstützung im Sinne der Fairen Sache.

 

Herzlichst, im Namen des gesamten FairKoof Teams

Milou Tönneßen (Tel.: 2411)