Elisabethkorb - Spenden für die LebEKa

 

Liebe Gemeindemitglieder,

 

die Not wächst! Der Krieg in der Ukraine, Menschen die auf der Flucht sind und bei uns ankommen, die Energiekriese, steigende Preise …

… immer mehr Menschen haben immer weniger für das tägliche Leben, sind in ernsthafter Not und benötigen Hilfe.

 

Die „Lebensmittelausgaben der Evangelischen und Katholischen Kirchen in Bornheim und Alfter“ – kurz LebEKa genannt – ist eine der wichtigen Hilfen für Menschen in Not. Doch auch sie braucht von uns Unterstützung, damit die wichtige Arbeit für immer mehr bedürftige Menschen geleistet werden kann.

Und hier wollen wir mit dem Elisabethkorb helfen.

 

Die Heilige Elisabeth von Thüringen setzte sich zu ihren Lebzeiten sehr für die Armen ein. Mit ihrem Gabenkorb verteilte sie den Bedürftigen, was diese brauchten.

Anlässlich des Festes der Heiligen Elisabeth, welches wir am 19. November gefeiert haben, haben wir in jede unserer Kirchen einen Elisabethkorb aufgestellt. In der Adventszeit bitten wir darum, diese Körbe mit ihren Sachspenden zugunsten der LebEKa zu füllen.

Benötigt werden …

… haltbare Lebensmittel (z.B. Nudeln, Reis, Mehl, Dosen, Marmelade, Kaffee, Tee…)

… Pflegeprodukte (z.B. Duschgel, Shampoo, Zahnpasta, Zahnbürsten - für Erwachsene wie Kinder).

 

Ihre Gaben ergänzen die wöchentlichen Spenden der verderblichen Lebensmittel. Wir bitten darum, die Gaben nicht zu verpacken, damit für die Verteilung erkennbar ist, was es ist.

 

Haben Sie Fragen oder weitere Ideen der Hilfe, dann melden Sie sich bitte bei den jeweiligen Seelsorger*innen Ihrer katholischen Kirchengemeinde vor Ort.

Weitere Informationen finden sie unter: www.lebeka.de