Eine über 30-jährige Tradition kann der Breniger Seniorentreff aufweisen, der bereits im alten Pfarrheim stattgefunden hat. Barbara Heinrichs rief die Nachmittage einst ins Leben, und verschiedene  Damen aus dem Pfarrgemeinderat standen ihr bei der Organisation tatkräftig zur Seite.

Immer am 2. Donnerstag des Monats kommt man auch heute noch in der Haasbachstraße 2 von 1500 bis 1700 Uhr im kleinen Saal zusammen. Ein Leitungsteam, das zurzeit aus 7 Frauen besteht, gestaltet die Nachmittage und backt die herrlichsten Kuchen und Torten, die auf einen Kreis von 25 bis 30 älteren Leuten warten.

Nach dem gemütlichen Kaffeetrinken wird den Geburtstagskindern gratuliert, alte Volkslieder werden gesungen, man hat genug Zeit zum Erzählen, und manchmal stehen auch kleine Darbietungen auf dem Programm: Lichtbildervorträge, Lesungen oder ähnliches. Dabei sind die Nachmittage zu Ostern, St. Martin bzw. Nikolaus besondere Höhepunkte, denn dem Brauchtum entsprechend bekommt jeder an diesen Festen auch ein Geschenk mit nach Hause.

Neben den Treffen im Pfarrheim werden pro Jahr auch zwei Seniorenausflüge in die nähere Umgebung angeboten, im Mai sowie im September. Um 1300 Uhr geht es dann mit dem Reisebus an die Ahr, die Mosel oder an den Rhein und gegen 1900 Uhr ist die fröhliche Gruppe wieder zurück in Brenig.