Was ist ein Lotsenpunkt?

Beim Lotsenpunkt finden Menschen in Not ein offenes Ohr für ihre Fragen und Sorgen und konkrete Hilfe. Die Lotsenpunkte wollen

  • Orte des Zuhörens sein,
  • konkrete Hilfen organisieren und anbieten,
  • Zugänge zum Beratungs- und Hilfesystem vermitteln.

Wer kann sich an einen Lotsenpunkt wenden?

Grundsätzlich jede und jeder, aber vor allem

  • Menschen mit Sorgen, weil sie nicht weiter wissen oder ihnen die Probleme über den Kopf wachsen.
  • Menschen in Not, die nicht wissen, wie sie über die Runden kommen oder am gesellschaftlichen Leben nicht teilhaben können.
  • Menschen, die sich nicht zurechtfinden, weil sie z.B. mit der Sprache nicht vertraut sind oder gesundheitlich ein-geschränkt sind.

Ort: Heilgersstr. 15 (Pfarrhaus), Roisdorf

Zeit: jeden Dienstag von 15:00 bis 17:00 Uhr

Lotsenpunkte sind erste Anlaufstellen. Sie arbeiten vor Ort eng mit den sozialen Fachdiensten zusammen. Das Angebot ist kostenlos, vertraulich und unabhängig von Alter, Nationalität oder Religion.

Manchmal reicht ein Gespräch und eine Ermutigung aus, um den nächsten Schritt zu machen. Manchmal ist eine konkrete Hilfe, z.B. im Umgang mit Behörden von Nöten. Und manchmal ist es wichtig, kompetente Fachdienste hinzuzuziehen und einen Kontakt zu vermitteln.

Werden Sie ehrenamtlicher Soziallotse!

  • Möchten Sie Zeit und ein offenes Ohr für Geschichten, die das Leben schreibt, schenken?
  • Sind Sie kontaktfreudig und kommunikativ?
  • Können Sie sich in Nöte und Probleme von anderen einfühlen und gehen damit respektvoll um?

Dann wagen Sie mit uns diese Herausforderung!

Sie sind auf diesem Weg nicht allein. Wir begleiten Sie fachlich und unterstützen Sie durch Fortbildungen und regelmäßigen Austausch.